Pasta mit Muskatkürbis und Salbeibutter

Schwierigkeit
mittel
Zutaten für 4 Personen
800 g Muskatkürbisfruchtfleisch
2 Knoblauchzehen
1 Zwiebel
1 EL Olivenöl
1 Bio-Zitrone
150 ml Gemüsebrühe
1 Bund Salbei
100 g geriebener Parmesan
80 g Butter
Salz und Pfeffer aus der Mühle
¼ TL gemahlene Muskatnuss
500 g Pasta (z. B. Tagliatelle)
Einkaufsliste downloaden

Den Muskatkürbis vierteln, schälen und die Kerne mithilfe eines Esslöffels entfernen. 800 g Kürbisfruchtfleisch abwiegen und in feine Scheiben schneiden. Den Knoblauch und die Zwiebel schälen und fein hacken. Die Zitrone heiß abwaschen, die Schale abreiben und den Saft auspressen. Den Salbei waschen und trockenschütteln. 10 Blätter abzupfen und fein hacken. 20-25 weitere Blätter abzupfen und beiseitelegen.

Das Öl in einer Pfanne erhitzen und die Zwiebel sowie den Knoblauch glasig andünsten. Dann die Kürbisscheiben dazugeben und ca. 10 Minuten braten. Die Gemüsebrühe und den Zitronensaft hinzufügen und 5 Minuten schmoren lassen. Mit Salz, Pfeffer und Muskatnuss abschmecken. Währenddessen leicht gesalzenes Wasser zum Kochen bringen und die Pasta nach Packungsanweisung bissfest garen. Für die Salbeibutter die Butter in einer kleinen Pfanne schmelzen und anbräunen lassen. Die Salbeiblätter und ¼ der geriebenen Zitronenschale mit der flüssigen Butter vermengen und beiseitestellen. Zum Schluss die Pasta zum Kürbis geben und den gehackten Salbei sowie die restliche Zitronenschale hinzufügen. Den Parmesan dazugeben und dabei eine kleine Menge zurückbehalten. Alles miteinander vermengen und nochmals mit Salz und Pfeffer abschmecken. Die Kürbis-Pasta mit dem übrigen Parmesan und der Salbeibutter servieren.

Guten Appetit!