Eisbergsalat-Wraps mit Bulgur

Schwierigkeit
einfach
Zutaten für 4 Personen
200ml Gemüsebrühe
100g Bulgur (glutenfreie Alternative Quinoa oder Hirse)
200g Kartoffeln
2 EL Öl
Salz
100g Fetakäse
2 Tomaten
1 Bund glatte Petersilie
2 EL Tomatenmark
1 TL Harissa-Paste
12 große Blätter Eisbergsalat
Einkaufsliste downloaden

Die Gemüsebrühe in einem Topf zum Kochen bringen und den gewaschenen Bulgur einstreuen. Das ganze aufkochen und bei geringer Hitze ca. 10 Minuten weiter köcheln lassen. Danach vom Herd nehmen und abkühlen lassen.

Die Kartoffeln schälen und in feine Würfel schneiden. In einer Pfanne ca. 200ml Salzwasser zum Kochen bringen,  die Kartoffelwürfel hineingeben und  ungefähr 15 Minuten garen. Wenn das Wasser verdunstet ist und die Kartoffeln weich sind, dann 2 EL Öl in die Pfanne geben und die Würfel von allen Seiten goldbraun anbraten. 

Den Fetakäse würfeln, die Tomaten waschen,  entkernen und  ebenfalls würfeln. Die Petersilie waschen, trockenschütteln und fein hacken. Petersilie, Tomaten, Bulgur und Kartoffeln vermischen. Das Tomatenmark mit der Harissapaste und 2 EL Wasser verrühren und zu den anderen Zutaten dazugeben. Die Salatblätter waschen und trockenschütteln und auf jedes Blatt ungefähr 4 EL der Mischung verteilen. Das Blatt einrollen und mit einem Picker fixieren. Für eine glutenfreie Variante kann man anstatt Bulgur auch Hirse oder Quinoa verwenden. Guten Appetit!