Erntefrisch aus Freilandanbau.


Das Behr Gemüse ABC


Rucola

Alle Informationen auf einen Blick

Der Rucola gehört zur Familie der Kreuzblütler und kommt ursprünglich aus dem Mittelmeerraum. Rucola war bereits bei den Römern eine beliebte Salat- und Würzpflanze. Er geriet aber wieder in Vergessenheit und erlebte eine Art Renaissance, als die italienische Küche an Popularität gewann. Denn dort ist Rucola – das ist übrigens die italienische Übersetzung von Salatrauke – aus der Küche nicht mehr wegzudenken.

 

Beim Rucola gibt es verschiedene Sorten, die angebaut werden. Wir bauen die schmalblättrige Wildrauke an. Diese hat eher schmale und stark verzahnte Blätter und ein deutlich intensiveres Aroma als die herkömmliche Salatrauke.

Der Rucola gedeiht vor den Toren Hamburgs auf weiten Feldern rund um Reinbek (Schleswig-Holstein). Er wird dort ausschließlich im Freiland angebaut.

 

Der Rucola liebt einen gut durchlässigen, eher sandigen Boden – somit bieten die Geestböden vor den Toren Hamburgs ideale Anbaubedingungen für die leckere Salatrauke.

 

Unser Rucola wird in den Frühmonaten etwa bis Mitte April als fertige Jungpflanze ausgepflanzt und in den übrigen Monaten ausschließlich mit einer Sämaschine ausgesät. Die Ernte erfolgt mit einer speziellen Schneidemaschine für Blattgemüse auf dem Feld. Danach durchläuft der Rucola ein eiskaltes Tauchbecken, wird getrocknet und in Verkaufsschalen verpackt.

Download: Erntekalender

Für die Zubereitung den Rucola aus der Schale nehmen, putzen, bei Bedarf die Enden kürzen und dann mit kaltem Wasser waschen und gut trockenschleudern. Beim Putzen sollte man darauf achten, den Rucola auf eventuelle Beikräuter zu durchsuchen und diese dann zu entfernen.

 

Der Rucola wird hauptsächlich als Salatzutat verwendet. Aber auch als Topping auf einer Pizza, einem Flammkuchen oder einem Pastagericht schmeckt er durch das intensive Aroma ganz wunderbar. Ein würziges Pesto kann man ebenfalls aus der leckeren Salatrauke zaubern.

 

Beim Kauf sollte man darauf achten, dass die Blätter eine schöne dunkelgrüne Farbe aufweisen und man keine matschigen oder gelb-gefärbten Blätter findet. Rucola hat eher zarte Blätter, daher sollte man den Salat so bald wie möglich nach dem Kauf zubereiten.