Erntefrisch aus Freilandanbau.


Das Behr Gemüse ABC


Rote Bete – geschält, gekocht und gewürfelt

Alle Informationen auf einen Blick

Rote Bete gehört zur Familie der Gänsefußgewächse und ist eng mit Spinat, Mangold und Zuckerrüben verwandt. Ihren Ursprung hat sie im Mittelmeerraum und ist dort seit über 2.000 Jahren als Heil- und Gemüsepflanze bekannt. Sie gelangte mit den Römern nach Mittel- bzw. Nordeuropa. Die Wildform bzw. der Vorfahre der Roten Bete ist die Wild-Bete oder auch Wilde Rübe genannt.

 

Rote Bete hat einen leicht süßlichen, etwas erdigen Geschmack. Ihr roter Saft färbt so intensiv, dass er in der Lebensmittelindustrie gerne als natürlicher Farbstoff zum Einsatz kommt. Dieser Farbstoff wird als Betenrot bezeichnet und findet sich in einer Vielzahl an Speisen und Kosmetikprodukten wieder.

 

Da frische Rote Bete sehr aufwendig in der Zubereitung ist, bieten wir sie auch als bereits geschälte, gekochte und gewürfelte Rote Bete an. Das erspart Ihnen Zeit, die Finger bleiben sauber und man kann sie direkt kalt genießen oder mit der weiteren Verarbeitung anfangen.

Die Rote Bete wächst auf den Feldern in Stelle (Niedersachsen), die in der Nähe zur Elbe liegen. Denn die Rote Bete bevorzugt ein eher gemäßigtes, maritimes Klima. Daneben ist es sehr wichtig, auf eine gute Wasserführung im Boden zu achten.

 

Die Rote Bete wird im September und im Oktober vor dem ersten Frost geerntet. Dabei wird ein spezieller Roder verwendet, der das Gemüse schonend aus der Erde holt. Danach wird die Bete gewaschen, von einer Maschine geschält und in ungefähr 1 cm große Würfel geschnitten. Die gewürfelte Rote Bete wird anschließend in eine spezielle Folie eingeschweißt, vakuumiert und dann gekocht.

Download: Erntekalender

Die gekochte und gewürfelte Rote Bete hat den großen Vorteil, dass mehrere Arbeitsschritte bereits erfolgt sind. Die weitere Verwendung ist somit schnell, sauber und unkompliziert. Für die Zubereitung nur noch die gekochte Rote Bete aus der Folie entnehmen und direkt einen leckeren Salat mit beispielsweise Fetakäse zubereiten. Oder die gekochte Rote Bete vorher noch kurz erwärmen und dann daraus eine schmackhafte Gemüsebeilage zu Fisch oder Fleisch zaubern. Auch als Suppe schmeckt sie einfach lecker.

 

Die gekochte Rote Bete kann ungeöffnet bis zum Mindesthaltbarkeitsdatum bei Raumtemperatur gelagert werden. Nach dem Öffnen sollte sie im Kühlschrank gelagert und zeitnah verzehrt werden.