Erntefrisch aus Freilandanbau.


Das Behr Gemüse ABC


Mini-Wok Choi® (Mini-Pak Choi)

Alle Informationen auf einen Blick

Pak Choi stammt, wie der Chinakohl, aus Südostasien und zeichnet sich durch breite, fleischige Blattrippen aus. Die Blätter sind dunkler, dabei glatt und glänzend. Es gibt unterschiedliche Typen, die sich in erster Linie in ihrer Form unterscheiden. Unsere Spezialität ist ein grüner Pak Choi mit kompaktem, rosettenförmigen Aufbau. Die Blattstiele sind deutlich heller und bilden zusammen mit den Blättern ein harmonisches Gesamtbild. Mini-Wok Choi ist kalorienarm und kann roh und gedünstet werden. Der leicht nussige und senfartige Geschmack des Mini-Wok Choi ähnelt dem von Chinakohl, ist aber insgesamt milder.

In seiner ursprünglichen Heimat Südostasien wird Pak Choi in großem Maßstab angebaut. In Europa spielt der Anbau in den Niederlanden eine wichtige Rolle, eine Folge des hohen Anteils von Asiaten an der Bevölkerung. Pak Choi ist wärmeliebend und wird aus diesem Grund überwiegend im geschützten Anbau kultiviert. Während des Sommers kann Pak Choi auch im Freiland angebaut werden. Hier empfiehlt sich der Anbau in Norddeutschland wegen des ausgeglichenen, milden Klimas. Das gilt insbesondere auch für die Übergangszeiten im Frühjahr und Herbst.

Download: Erntekalender

Mini-Wok Choi muss lediglich kurz abgespült werden und kann roh und gedünstet als warme Gemüsebeilage verzehrt werden.

Leicht gekühlt, am besten in ein feuchtes Tuch eingeschlagen, lässt sich Mini-Wok Choi ungefähr 5 Tage aufbewahren. Am besten verbraucht man ihn jedoch so frisch wie möglich, da mit jedem Tag Lagerung wertvolle Inhaltsstoffe verloren gehen. Mini-Wok Choi kann nicht eingefroren werden, dieser Kohl ist zu zart dafür.


Radiospot - SalaRico

Rezept des Monats

ist Unser Rezept des Monats