Erntefrisch aus Freilandanbau.


Das Behr Gemüse ABC


Hokkaido-Kürbis

Alle Informationen auf einen Blick

Der Hokkaido-Kürbis gehört in die Familie der Kürbisgewächse, zu denen bekannte Gemüsepflanzen wie Gurken und Zucchini aber auch Fruchtgemüse wie die Melonen gehören. Der Kürbis stammt ursprünglich aus Süd- bzw. Mittelamerika, wo er wahrscheinlich schon vor über 8.000 Jahren im heutigen Mexiko angebaut worden ist. Nach Europa gelangte der Kürbis erst im 19. Jahrhundert. Ein wahren Boom erlebt die Kultur im Zusammenhang mit Halloween, einem Feiertag, der ursprünglich von Irland nach Amerika gelangte und von dort nach Europa zurückkam. Der Hokkaido-Kürbis ist ein reiner Speisekürbis, der erst im 19./20. Jahrhundert auf der japanischen Insel Hokkaido aus amerikanischen Sorten gezüchtet worden ist. Der japanische Name Kuri steht übrigens für Esskastanie, ein Hinweis auf das milde, nussartige Aroma dieser Varietät.

Der Hokkaido-Kürbis ist eine einjährige, frostempfindliche und kräftig rankende Pflanze. Für den Anbau benötigt man daher ausreichend Platz. Kürbisse brauchen eine ausreichende Düngung und gedeihen besonders humusreichen Böden mit ausgeglichener Wasserführung. Die Ernte erfolgt im Spätsommer/ Herbst. Die Kürbisse lassen sich gut ohne Qualitätsverlust lagern, so dass über den gesamten Winter gute Qualitäten angeboten werden können. Ein guter Kürbis fühlt sich fest an und klingt beim Klopfen hohl. Wichtig ist, dass der Stiel mit geschnitten wird, da sich sonst an der Schnittstelle schnell Fäulnis ausbilden kann.

Download: Erntekalender

Der Hokkaido-Kürbis mit seinem orangenen Fruchtfleisch und seinem milden, nussigen und süßlichen Geschmack kann sehr vielseitig in der Küche verwendet werden. Er eignet sich hervorragend für Suppen, Aufläufe und Eintöpfe. Ein Vorteil bei der Zubereitung ist, dass dieser nicht geschält werden muss sondern mitsamt seiner Schale verzehrt werden kann.
In einem trockenen, nicht zu kalten Raum (10-15°C) lässt sich ein unbeschädigter Kürbis bis zu 3 Monaten lagern.


Radiospot - SalaRico

Rezept des Monats

ist Unser Rezept des Monats